Kliniken & Zentren
Patienten & Besucher
Aktuelles
Aufenthalt
Kliniken & zertifizierte Zentren
Unternehmen & Ansprechpartner
Einrichtungen
Krankenpflege
Hygiene + Qualität
Soziale Dienste
Service
Jederzeit
Jobs & Karriere
Ärzte & Zuweiser

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zertifiziertes regionales Traumazentrum

Die Behandlung von Unfallverletzten erfordert besondere Sachkunde und eine optimale Organisation. Die Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) hat in Deutschland deshalb regionale und überregionale Versorgungsnetzwerke, sogenannte Traumanetzwerke eingerichtet (siehe www.dgu-traumanetzwerk.de). Die unfallchirurgische Klinik unter Leitung von Chefarzt Dr. Werner Jung ist seit Oktober 2008 als regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Pfalz zertifiziert und auch in der Folgezeit rezertifiziert.  

Zu den Besonderheiten im Traumanetzwerk zählt, dass Notarzt oder Rettungsassistenten bei der Erstversorgung von Unfallverletzten über eine direkte Telefonleitung bereits vom Unfallort aus mit dem diensthabenden Unfallchirurgen im Vinzentius-Krankenhaus sprechen können. Bei Eintreffen des Schwerverletzten steht rund um die Uhr sofort ein Traumateam, bestehend aus Unfallchirurgen, Narkoseärzten und pflegerischem Fachpersonal bereit. Zusätzlich stehen auch Bauch- oder Gefäßchirurgen, Urologen, Frauenärzte und Pädiater zur Verfügung. Ein hochauflösender Computertomograph (16 Zeiler), ermöglicht auch eine Ganzkörperdiagnostik mit klinikweiter Bildverteilung. So gelingt es innerhalb weniger Minuten eine aussagekräftige Diagnose zu stellen. Neueste Diagnosegeräte und moderne Operationssäle unterstützen eine zielorientierte sowie zügige operative Versorgung Unfallverletzter mit innovativen Implantaten.

Gruppenfoto 

EndoProthetikZentrum

Der Ersatz unfall- oder verschleißbedingt zerstörter Gelenke durch künstliche Hüft- oder Kniegelenke ist heute ein bewährtes Verfahren. Unter strenger Indikationsstellung und dem Einsatz schonender OP-Technik lassen sich damit gute Langzeitergebnisse erzielen. Um die Qualität der endoprothetischen Versorgung zu erhalten und zu verbessern, ist ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung erforderlich. Die deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC) hat mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE) in der deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und dem Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) entsprechende Anforderungen formuliert. Wer diese Anforderungen erfüllt, darf sich nach einer Überprüfung „Zertifiziertes Endoprothetikzentrum“ nennen. Das 2013 am Vinzentius-Krankenhaus Landau gegründete EndoProthetikZentrum ist seit 2014 zertifiziert. Leiter des EndoProthetikZentrums ist Chefarzt Dr. Werner Jung.

Weiterhin beteiligt sich das Vinzentius-Krankenhaus am deutschen Endoprothesenregister (EPRD), das dazu beitragen soll, die Anzahl der Wechseloperationen deutlich zu verringern und damit in Zukunft vielen Patienten unnötiges Leid zu ersparen.

Chefarzt

 

 

 

 

Dr. med. Werner F. Jung
Tel.: Sekretariat 06341 /17-1900 Frau Pfister, Frau Müller
Fax: 06341 / 17-1904

E-Mail: UnfallchirurgieOrthopaedie(at)vinzentius.de

 

Team

Ltd Oberarzt
 Dr. med. Dirk Gehm
 Facharzt für Chirurgie, spezielle Unfallchirurgie

 und Orthopädie,

 Sportmedizin und Notfallmedizin
 Tel.: 06341 / 17-1900
 E-Mail: d.gehm(at)vinzentius.de

 Schwerpunkt

 - Unfallchirurgie

 - Orthopädie

 - Notfallmedizin

 - Schwerverletztenversorgung und Klinik-

   administrator des regionalen Traumazentrums

 - Wirbelsäulenchirurgie

 - Sportmedizin

 - Fachprüfer der Bezirksärztekammer Pfalz

 

 

 

Dr. med. Ledvinka

Ltd Oberarzt  

 Dr. med. Oliver Ledvinka

 Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und 

 Orthopädie,

 Notfallmedizin  

 Tel.: 06341 / 17-1900  

 E-Mail: o.ledvinka(at)vinzentius.de


 Schwerpunkt

 - Endoprothetik 

 - Unfallchirurgie

 - Orthopädie

 - Notfallmedizin

 - Koordinator des Endoprothetikzentrums

 

 

 

Oberarzt
Dr. med. Herbert Schotthöfer
Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie
Tel.: 06341 / 17-1900
E-Mail: h.schotthoefer(at)vinzentius.de

Schwerpunkt

- Unfallchirurgie

- Qualitätssicherung

 

 

 

Fachärzte

 

Funktionsoberärztin 

K. Weis, Fachärztin für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie

 

 

Funktionsoberarzt
A. Schwarz

Facharzt für Chirurgie, Notfallmedizin und  Allgemeinmedizin 

 

Assistenzärzte
 

 

Dr. med. Bade

I. Eblaou
Dr. med. Knoth

D. Kuk

Dr. med. Pozsgay

K. Somerlik 

J. Steih

S. Uppenkamp

Sprechstunden

Sprechstunden nach Vereinbarung
Tel.: 06341 / 17-1900 Frau Pfister
Fax: 06341 / 17-1904

 

Tel.: 06341 /17-1900 Frau Müller

Fax: 06341 / 17-1904

 

E-Mail: uch-ortho(at)vinzentius.de

Privatsprechstunde
Di. und Do. 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr nach Terminvereinbarung

Allgemeine Sprechstunde
Di. und Do. 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr nach Terminvereinbarung

 

D-Arzt (berufsgenossenschaftliche Unfallsprechstunde) 
Mo. 13.00 bis 14.00 Uhr
Mi.  13.00 bis 14.00 Uhr

Fr.  13.00 bis 14.00 Uhr

 

Endoprothesensprechstunde 

Mi. 9.00 bis 11.00 Uhr 

 

Sporttraumatologie- und Schultersprechstunde

Mi. 11.00 bis 13.00 Uhr 

 

Leistungen
Endoprothetik Knie

Unfallchirurgische und orthopädische Leistungen

Operative und konservative Therapie aller Unfallverletzungen und aller degenerativen Veränderungen des Skelettsystems:

 

Es liegt die Schwerpunktanerkennung für Unfallchirurgie durch das Gesundheitsministerium Mainz vor,
die Zulassung zum D-Arzt-Verfahren und zum Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften zur Behandlung schwer Unfallverletzter. Die Klinik ist als regionales Traumazentrum und als EndoProthetikZentrum zertifiziert. Es werden alle modernen Verfahren des Gelenkersatzes (=Endoprothetik) an Kniegelenk, Hüftgelenk und Schultergelenk durchgeführt inklusive der Revisionseingriffe.

 

Totalendoprothetischer Gelenkersatz 

Hemiprothesen, Schlittenprothesen
Schultergelenk
Hüftgelenk
Kniegelenk 

 

Sämtliche moderne Osteosyntheseverfahren
Marknägel
Fixateur externe-Systeme
Winkelstabile Platten
Titan Elastic Nails 

 

Gelenkrekonstruktionen nach Frakturen
Schultergelenk
Ellenbogengelenk
Handgelenk
Hüftgelenk
Kniegelenk
Sprunggelenk

 

Wirbelsäulenchirurgie
Ventrale und dorsale Spondylodesen

Konservative Frakturversorgung

Ballonkyphoplastie

Bandscheibenoperationen

Osteoligamentäre Entlastungen

 

Spezialgebiet arthroskopische Gelenkchirurgie
Kniegelenk
Ersatz des vorderen und hinteren Kreuzbandes mit Semitendinosus-Sehne oder Ligamentum patellae
Meniskuschirurgie
Meniskusrekonstruktion
Knorpelglättung
Knorpeltransplantation
Schultergelenk
Stabilisierungsoperation nach Luxation
Sehnenrekonstruktion
Engesyndrom, Dekompression
Kalkschulter
Ellenbogengelenk
Knorpelglättung
Entfernung von freien Gelenkkörpern und Narben
Sprunggelenk
Knorpelglättung
Entfernung von freien Gelenkkörpern und Narben

 

MACT (Knorpeltransplantation), zertifiziert

Novocart  3D®

Umstellungs- und Korrekturoperationen

  

Handchirurgie
Rekonstruktion verletzter Sehnen
Frakturen der Hand
Weichteilverletzungen

 

Fußchirurgie

Hallux valgus

Krallenzehen

 

Plastische Chirurgie
Deckung von Defektwunden durch Hautverpflanzungen und Lappenplastiken

 

Kindertraumatologie 
Operative und konservative Frakturbehandlung

 

Septische Knochenchirurgie und Pseudarthrosenchirurgie
Entfernung septischer Knochenanteile
Fixateur externe Behandlung
Knochenverkürzung, Knochenverlängerung und Segmenttransport
Knochentransplantationen

 

Konservative Behandlung degenerativer Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen

 

Zertifiziertes regionales Traumazentrum
Zertifiziertes EndoProthetikZentrum
Film "Was tun, wenn Knie- oder Hüftgelenk schmerzt?