Aktuelles

Welt-Aids-Tag

> weiter

Veranstaltungen

  • 28.11.2014 Säuglingspflegekurs > weiter
  • 01.12.2014 Diabetesschulung > weiter
  • 01.12.2014 Frauenselbsthilfe nach Krebs > weiter

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

Ambulante Hospizhilfe Landau/SÜW

 

 

Hospiz

 

 

v.l.n.r: Ute Schneider Beiwinkel, Elfriede Fath, Helga Fuchs-Entzminger, Fr. Dr. Renate Tretzel (nicht auf dem Foto)

 

Ziele der Hospizarbeit:

 

In der Hospizarbeit steht der schwerkranke Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt der Bemühungen.

Seine Ängste bzw. Wünsche drehen sich häufig darum,

  • im Sterben nicht allein zu sein, vielmehr die  vertrauten Menschen um sich zu haben
  • wenn möglich zu Hause bleiben zu können
  • möglichst wenig unter Schmerzen und anderen Symptomen zu leiden
  • eine gute Pflege zu erfahren
  • letzte Dinge regeln und Sinnfragen stellen zu können
  • ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt führen zu dürfen

Wir wenden uns an :

  • lebensbedrohlich erkrankte Menschen
  • deren Angehörige und Freunde
  • ambulante und stationäre Einrichtungen in der Region
  • niedergelassene Ärzte
  • allgemein am Thema Interessierte

Wir bieten an:

 

eine kostenfreie Begleitung und Unterstützung durch speziell geschulte haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

 

 

 

Die Hauptamtlichen

 

Für den Ambulanten Hospizdienst Landau / SÜW sind hauptamtlich drei Hospizfachkräfte verantwortlich:

 

Die Koordinatorin

 

-         ist eine langjährig in der Hospizbegleitung erfahrene

Diplompsychologin.

-         Sie bereitet unter  anderem die Ehrenamtlichen durch Seminare auf ihren Dienst vor und ist zuständig für deren Begleitung und Fortbildung.

 

Die Hospizschwestern

 

-         sind erfahrene examinierte Kranken-schwestern mit einer Zusatzausbildung in „Palliative Care“(palliativ: lindernd, care: Versorgung)

-         beraten und unterstützen Schwerkranke und ihre Angehörigen in Krisenzeiten, z.B. nach einer lebensbedrohlichen Diagnose

-         besuchen sie zu Hause, im Alten-pflegeheim oder in der Klinik

-         unterstützen bei der Verlegung nach Hause und helfen, die Versorgung sicher zu stellen

-         vernetzen sich dabei eng mit nieder-gelassenen Ärzten und Pflegediensten

-         führen Beratungsgespräche mit allen Betroffenen

-         planen und begleiten den Einsatz von ehrenamtlichen Hospizhelfer/innen.

 

Die Ehrenamtlichen

 

Die Mitarbeit Ehrenamtlicher ist seit jeher zentraler Bestandteil unseres Dienstes.

 

Diese Frauen und Männer

  • stammen aus verschiedenen Altersgruppen, unterschiedlichen Berufen und Konfessionen,
  • sind sorgsam ausgewählt und durch umfangreiche Seminare für ihren Dienst qualifiziert
  • werden fortlaufend selbst in einer Gruppe begleitet
  • nehmen sich Zeit zum Gespräch und Zuhören
  • tragen Hoffnungen und Ängste mit
  • entlasten, begleiten und stärken die Angehörigen
  • unterliegen in ihrem Dienst der Schweigepflicht.

Kontakt:

 

Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Landau / Südliche Weinstrasse

Wir sind seit Mai 2011 umgezogen: Weißenburger Str. 1, 76829 Landau

 

Tel:      06341 /  942946

Fax:     06341 /  968563

e-mail: hospizdienst.landau@vinzentius.de

 

Hospizschwestern:

Ute Schneider-Beiwinkel,

Elfriede Fath

Koordinatorin:

Helga Fuchs-Entzminger, Dipl.-Psych.

Ärztliche Beratung:

Dr. Renate Tretzel, Palliativmedizinerin, Schmerztherapeutin

 

Träger des Dienstes

 

Vinzentius-Krankenhaus Landau

Ökumenische Hospizhilfe Pfalz/Saarpfalz

Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche der Pfalz

 

Unser Hospizdienst wird unterstützt vom

 

Förderverein Hospiz Landau/Südliche Weinstraße

Konto-Nr. 6254,  BLZ 54850010

Sparkasse SÜW, Landau 

 

Flyer Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Landau / SÜW